top of page

Besenreiser

Wer mag sie schon gerne haben, die kleinen bläulich-roten Verästelungen am Bein, die - einmal entdeckt - deutlich ins Auge fallen? Eigentlich niemand!

Doch was sind eigentlich Besenreiser?

Sie sind eine spezielle Unterform der Krampfadern. Die kleinen Venen liegen gut sichtbar direkt unter der Haut und sind netz- oder fächerförmig angeordnet. Sie treten hauptsächlich an den Beinen auf. Krampfadern werden durch einen Blutstau in den großen Venen hervorgerufen, bei Besenreisern sind die kleinen Nebenvenen für den Druck verantwortlich.

Die Ursache können eine Bindegewebsschäche, Stauung im venösen System, hormonelle Umstellung oder auch eine chronische Übersäuerung des Körpers sein. Sie können auch ein erster Hinweis auf eine beginnende venöse Insuffizienz sein. Ungesunde Lebensweise wie Bewegungsarmut, Fast Food und Übergewicht lassen sich hier ganz oft an den Beinen ablesen.

Besenreiser sind eigentlich nicht als Krankheit im medizinischen Sinne definiert, sie stellen für die meisten Betroffenen eher ein kosmetisches Problem, das es zu beseitigen gilt.

In der Praxis behandele ich Besenreiser gerne mit der Hochfrequenz-Technik, die die kleinen Äderchen wunderbar zum Verschwinden bringt. Anschließend ist es wichtig, die Ursachen der Besenreiser so weit wie möglich auszuschalten, damit die kleinen optischen Plagegeister so lange wie möglich weg bleiben - sei es durch eine Entsäuerung des Körpers, eine Ernährungsumstellung, eine Stärkung des Bindegewebes usw.

Ich berate Sie gerne!

bottom of page